fairytale,no

Was wäre das Leben,

hätten wir nicht den Mut etwas zu riskieren.
 
user picture
 
Ich kann mich noch genau daran erinnern,
wie ich früher verbissen an Märchen gegelaubt habe.
Man lag Nachts im Bett, wenn man nicht schlafen konnte
& malte sich sein eigenes Märchen aus.
Ein weißes Kleid, der Prinz auf seinem Pferd.
Wir haben so daran geglaubt, so sehr das wir es schon fast anfassen konnten.
Doch irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo irgendein Vollidiot meint,
der ein paar Jahre älter ist als man selbst er müsste einem die Augen öffnen.
In diesem Moment ist man hin & her gerissen- glaubt man daran oder eben nicht?
Wir lernen alle, dass es Märchen in wahrem Leben nicht gibt.
Aber es wird einem auch klar, dass das Leben auch manchmal ähnlich wie ein Märchen ist,
nur das das Märchenschloss eben eine Wohnung ist, das Pferd ein Auto
& das "Glücklich bis ans Lebensende" eigentlich nicht so wichtig ist,
weil nur zählt, ob du im Moment gerade glücklich bist...

20.12.09 12:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen